Copyright 2017 © Alle Rechte vorbehalten. EFGG Erkelenz

Impressum

Soziale Netze

Das Wort zum Tag

Gottes unbekannte Helden (3): Diebstahl mit ewigen Folgen

Aber Joscheba … nahm Joas, den Sohn Ahasjas, und stahl ihn weg aus der Mitte der Königssöhne, die getötet wurden. 2. Könige 11,2

Man schreibt etwa das Jahr 841 v. Chr., blutiger Putsch und Chaos erschüttern das Königshaus Juda. Die gesamte königliche Nachkommenschaft soll zugunsten einer Alleinherrschaft der grausigen Königsmutter Athalja ausgerottet werden. Offenbar regt sich kein nennenswerter Widerstand. Doch da setzt eine tapfere Frau ihr Leben aufs Spiel und rettet den rechtmässigen Thronfolger vor der Hinrichtung. Es ist ihr erst wenige Monate alter Neffe. Sechs Jahre versteckt sie ihn vor den Schergen der Königsmutter im Tempel Gottes in Jerusalem, wo er in Sicherheit aufwächst.

Joscheba heisst diese heldenhafte Königstochter. Nur weniges ist uns von ihr überliefert. Sie lebte in einer Zeit voller Intrigen. Sowohl ihr Vater als auch ihr Bruder herrschten gottlos und egoistisch über das Land. Beide starben elendig – gewaltsam oder an einer fürchterlichen Krankheit. Sie wuchs in moralischer Nacht auf.

Worin liegen nun die Gründe für ihr hochriskantes Vorgehen? Sicher war sie keine überdurchschnittliche Kämpfernatur. Es drehte sich bei ihr auch nicht um Idealismus oder um Protest gegen Menschenrechtsverletzungen. Darauf nahm zu jener Zeit ohnehin keiner Rücksicht.

Ganz bestimmt aber hatte sie ein herzliches Erbarmen mit diesem hilflosen Säugling. Sie trieb sogar Vorkehrung für seine Ernährung und Pflege, indem die Amme des Knaben mit Unterschlupf finden durfte. Darüber hinaus sah ihr Glaube in ihm das letzte noch lebende Glied in der Abstammungslinie von König David, die bis zu Jesus Christus führen sollte. Durch den Mut einer einzigen Frau sorgte Gott dafür, dass diese Linie trotz aller Angriffe damals nicht unterbrochen wurde. ap

Frage: Welchen anderen Kindermord kennen Sie aus der Bibel, bei dem nur ein Kind überlebte?

Tipp: Kühnheit und Mut im Glauben sind Gaben Gottes.

Bibel: Matthäus 2,13-23



Quelle: Leben ist mehr

Seit fast 70 Jahren ist die EFGG Erkelenz fester Bestandteil des kirchlichen Lebens in Erkelenz. Im Rahmen der evangelischen Allianz bestehen Kooperationen mit den regionalen Kirchen und Freikirchen.

Wir verstehen uns  als Bestandteil der weltweiten, christlichen Gemeinde auf der Basis der Reformation.

Wir stellen uns vor

Wann findet der nächste Gottesdienst statt? Ist in dieser Woche Bibelgespräch? Und was ist mit „ASE“ ? Gibt es Sonderveranstaltungen?

Diese Fragen beantwortet unser Monatskalender.

Termine

Ich glaube, dass die Bibel allein die Antwort auf alle unsere Fragen ist und dass wir nur anhaltend und demütig zu fragen brauchen, um die Antwort von ihr zu bekommen.

Dietrich Bonhoeffer, deutscher evangelischer Theologe

Vielleicht ist Ihnen der Begriff „Hauskreis“ im kirchlichen Kontext schon mal begegnet. Vielleicht ging es aber auch um Kleingruppen, Minigruppen oder Sofagruppen.

Es gibt Social-Media-Hasser und Leute mit eintausend Facebookfreunden, einsame Wölfe und Partylöwen, Vereinsmeier  .......

Hauskreise

Seit zehn Jahren bietet die EFGG Erkelenz jeden Dienstag ab 18 Uhr die diakonische Arbeit

"ASE" (Am Schneller Essen) an - eine kostenlose Mahlzeit für bedürftige Menschen. Dabei ist Bedürftigkeit für uns nicht nur eine Sache des Geldes, sondern auch der Beziehungen, Wertschätzung und der gegenseitigen Unterstützung in Notlagen.

Soziales

Die Bibel ist das meistgedruckte, am häufigsten übersetzte und am weitesten verbreitete Buch der Welt. Allein 2014 wurden weltweit fast 34 Millionen vollständige Bibeln verbreitet.

Für uns ist die Bibel „Das Wort Gottes“ und bildet die Grundlage unseres Glaubens.

Die Bibel

Monatskalender

Das Wort der Losungen ist für mich das positive Vorzeichen vor den Terminen des Tages. Das verändert den Alltag und weitet mein Verständnis für das, was mir widerfährt. Es führt zugleich zu einem tieferen Verstehen der biblischen Texte.

Alt-Bischof Dr. Wolfgang Huber

Herrnhuter Losung

Seit Oktober 2016 veröffentlichen wir eine Online-Zeitschrift.

Wir behandeln interessante, informative Themen aus Gesellschaft, Kirche und Leben.

Die Ausgabe Oktober 2017 ist online.

„Inkontakt“

EFGG Erkelenz Hauskreise Weitere Infos hier geht's weiter zum Kalender Online Bibel hier geht's weiter Losung Heute "Inkontakt" lesen

Monatsspruch Oktober 2017

Es wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut.

Lukas 15,10

Predigtdatenbank

Hier stellen wir jetzt regelmässig die aktuellen Predigten ein.

An der Qualität der Aufzeichnung werden wir arbeiten.

Predigtdatenbank

"Auf ein Wort"

Monatsandacht von

Pastor Rüdiger Puchta

„Auf ein Wort“

Home EFGG Erkelenz "Auf ein Wort" Kontakt Info / Impressum EFGG Intern